vejnik karl Kopie

KARL VEJNIK

1961 in Kärnten geboren

Freischaffender Künstler

Lebt mit seiner Familie in Ebriach und arbeitet dort in seinem Atelier  Im Werk“.

Während seines fünfjährigen Aufenthaltes in Wien absolviert Karl Vejnik in den Jahren 1993 und 1994 ein Kunststudium.

 In weiterer Folge veranstaltet er Kreativ-Workshops und internationale Schulprojekte. In zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert er seine Kreationen des freien Denkens. Skulpturen und Installationen aus verschiedensten Materialien – passend zu seinen Bilder-Zyklen – erweitern das kreative Spektrum von Karl Vejnik.

Seine Werke befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen u.a in Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Italien, Russland, England, Lichtenstein und an der Universität in Mexiko.

Derzeit laufende Ausstellungen durch die Galerien „Artistico“ in Prag, Voderady, Bratislava und Wien, sowie in der Kunsthalle-Galerie „Hosp“ in Tirol

2013 Preisträger beim 3. Internationalen Ex Tempore in Preddvor (SLO).

2014 Preisträger des 1. Internationalen Ex Tempore in Sencur (SLO).

2014 Preisträger beim Internationalen Ex Tempore in Kranj (SLO).

2016 Nominiert für den „artig“-Kunstpreis in Kempten, Allgäu in Bayern (DE).

2016 Internationale Biennale Hamburg (DE) 

2016 PalmArt Award „Recognition Prize“ Leipzig (DE)

2017 Nominierung „KITZ-Award“ Tirol (AUT)

2017 Nominierung Palmart Award in Leipzig (DE)

2018 Internationale Biennale in Hamburg Galerie Kam (DE)

Er geht alles Andere als den gedanklich bequemen Weg. „Ich anerkenne nicht, was mir in die Wiege gelegt wurde“, ist seine bedingungslose Haltung zur historisch aufgeladenen Selbstvergewaltigung im Sumpf des politischen und religiösen Lügenteathers.

Kunst muß bereit sein, in die tiefsten Abgründe zu blicken, stellvertretend für die „Vielen“ -freiwillig Blinden, die in einer konstruierten Scheinwelt leben. Er sieht die Kunst vielmehr als ein Ventil- und Heilmittel gegen die Obsessionen und den Entzug der Droge „irrationale Wahrnehmung“.

Seine Intention ist es, die „Realitäten“ in Frage zu stellen, ob sie einem passen oder nicht.

Ein Teil seiner Werke sind von der Interpretation des ´´Ante Pante´´- dem Jahrhunderte alten Brauch des „Kirchlein-Tragens“ in Bad Eisenkappel, der als Folge einer Naturkatastrophe im Vellachtal entstanden ist – geprägt. In seinen strukturierten Werken kommt die Faszination der Situationsstimmung expressiv in den verschiedensten Kontrasten, Spiegelungen und Farbnuancen zum Tragen.

Er selbst nennt diesen Malstil „AntePantismus“.

AUSSTELLUNGEN

ab 2011

2011

• Internationale Ausstellung „Museum Šencur“ (SLO)

• Galerie im Amt in Bad Eisenkappel (AuT)

• Teilnahme „1. Internationales Ex Tempore in Preddvor“ (SLO)

• Internationale Ausstellung in Preddvor (SLO)

2012

• Teilnahme „2. Internationales Ex Tempore in Preddvor“ (SLO)

• Ausstellung „HS Bad Eisenkappel“(AUT)

• Teilnahme in K3 am 4. Alpen-Adria-Kunstsymposion St. Kanzian (AUT)

• Internationale Gruppenausstellung in Predvor (SLO)

2013

• Preisträger des „3. Internationales Ex Tempore in Preddvor“ (SLO)

• „Ante-Pante“-Einzelausstellung im Pfarrsaal Bad Eisenkugel

• Internationale Ausstellung in Preddvor (SLO)

• Eröffnung des eigenen Ateliers „Atelier im Werk“ (AUT)

• Einzelausstellung im „Forum-Zarja“ in Bad Eisenkappel (AUT)

2014

• Einzelausstellung in der Galerie Step in Völkermarkt (AUT)

• Galerie „Forum Zarja“ in Bad Eisenkappel (AUT)

• Ausstellung in Europas einzigartiger Freiluftgalerie „Bilder am Eis“ am Weißensee (AUT)

• Galerie „Villa Sonne“ – Velden am Wörthersee (AUT)

• Preisträger des 1. Internationalen Ex Tempore / „Museum Šencur“ – (SLO)

• 4. Internationales Ex Tempore Preddvor (SLO)

• Galerie ARTistico in Wien (AUT)

• Galerie ARTistico in Prag (CZ)

• Galerie ARTistico in Bratislava (SK)

• Preisträger am internationalem Ex Tempore in Kranj (SLO)

• Grafik für Werbeagentur Media 3000 Klagenfurt (AUT)

2015

• Galerie ARTistico Voderady (SK)

• Amt der Kärntner Landesregierung für Kunst und Kultur (AUT)

• Galerie am Eis „Eiskalt Serviert“ Weissensee (AUT)

• Ausstellung Wirtschaftsmesse in Bleiburg (AUT)

• Galerie im Amt St. Michael ob Bleibung

2016

Nominiert für den „artig“-Kunstpreis in der Galerie „Kunstreich“ in Kempten, Allgäu in Bayern (DE)

„Biennale“ Hamburg – Galerie Kunststätte am Michel (DE)

Ausstellungsraum in der Kärntner Sparkasse Klagenfurt (AUT)

Wirtschaft zeigt Kunst – im Kunstpavillon Bleiburg (AUT)

„ARS Corvinus“ St. Michael ob Bleiburg (AUT)

„Kunstkolonie Karinta“ / „občinska galerija“ Prevalje (SLO)

„Galerie im Amt“ Velden am Wörthersee (AUT)

Nominierung „Palm Art Award“ Leipzig (DE)

„občinska galerija“ Dravograd (SLO)

2017

„Kunstpavillion“ – Wirtschaft zeigt Kunst, Bleiburg (AUT)

„Premio Combat Prize“ Livorno (IT)

Kunstverein Kärnten – Kulturprojekt „Kopf-Head-Glava“,  Zyklus „Um uns – und In uns“ Turmgalerie Völkermarkt (AUT)

Kunstpreis Nominierung „Kitz Award“ Kitzbühel (AUT)

Kunstkolonie „Karinta“ (SLO)

Galerie ARTtime, Udine (IT)

2018

Bilder am Eis, Weissensee (AUT)

Biennale Hamburg, Galerie KAM (DE)

Palm Art Award, Leipzig (DE)

Kunstsymposium „Karinta“, Poljana (SLO)

Kunsttage Neuhaus, Neuhaus (AUT)

Kitz Award, Museum St.Johann Tirol (AUT)

Tag der offenen Tür Atelier im Werk“, Ebriach (AUT)

2019

Galerie Victoria, Rumänien (RO)

Palm Art Award, Leipzig (DE)

Freiluftgalerie, Weissensee (AUT)